Dachdeckermeister Ackermann

Abdichtungen..................

 

Abdichtungen sagt schon der Name sie dichten ab.

Es bedeutet stehendes Wasser kann nicht unter oder in die Abdichtung dringen.Bitte nicht falschverstehen!!Es soll natürlich nicht sein das sich auf einem Flachdach oder ähnlichem stehendes Wasser bildet.Aber es sollte zumindest so dicht sein das es nicht eindringen kann.

Die Definition von einer Dachabdichtungen ist:

Die Dachabdichtung ist eine über die gesamte Dachfläche verlaufende wasserundurchlässige Schicht, mit allen Anschlüssen,Abschlüssen, Durchdringungen und Fugenausbildungen.

Abdichtungen kommen auf Dächern, an Fassaden, Bodenplatten und vielem mehr zum Einsatz.Die Art des zu verlegendem Materiales bestimmt sich nach der Nutzbarkeit unter der Abdichtung und darüber.

Abdichtungen können aus mehrern Materialien erzeugt werden.

- Bitumenbahnen

- Kunststoffbahnen

- Flüssigkunststoffe

 

 
Abdichtungen

Das Dach ist das am meisten beanspruchte Bauteil Ihres Gebäudes. Durch Regen, Eis und Schnee ist gerade das Flachdach der Witterung ausgesetzt. Zu der mechanischen Belastung kommen Temperaturdifferenzen, UV-Einstrahlung und Windsog, die auf das Dach einwirken. Doch ein Flachdach ist, bei fach-gerechtem Einbau und regelmäßiger Wartung, über Jahrzehnte sicher und dicht.
Für die Langzeitsicherheit eines Konstrukts sorgen neben der fachgerechten Planung und Ausführung besonders die Wahl der optimalen Abdichtungen. Ein Flachdach kann immer nur so gut sein wie das verarbeitete Material

 





 

 

 

 

Impressum

www.dachdecker-ackermann.de