Dachdeckermeister Ackermann

Das Holzschindeldach..................

 

„Ein Stück Natur“

Holzschindeln genügen hohen ästhetischen Ansprüchen und fügen sich harmonisch in die Landschaft ein. Als vielseitiger Baustoff werden Holzschindeln im traditionellen Bereich, wie auch in der modernen Architektur eingesetzt. Holzschindeln als Bedachung werden  3-lagig gedeckt. Die Holzarten Lärche, Eiche, Alaska-Zeder und Rot-Zeder, sind für Bedachungen am besten geeignet. Je nach Dachneigung und Lage kann von einer Haltbarkeit von 20 – 80 Jahren ausgegangen werden. Holzschindeln sind ein sehr vielseitiger Dachbaustoff, mit dem sich jede Dachform verwirklichen läßt. Nicht nur im traditionellen Bereich, sondern auch in der modernen Architektur gibt es eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten.

 

MATERIAL........................................................................................

Holzschindeln werden hauptsächlich aus:

•Lärche
•Fichte
•Eiche
•Buche
•WesternRed Cedar
•YellowAlaska Cedar

hergestellt!

 

HERSTELLUNG DER HOLZSCHINDEL

 

Schindelmacher bearbeiten das Holz  wie schon Generationen vor ihnen mit Spaltbeil und Reifmesser. Zum Teil werden sie von Maschinen unterstützt. Jede wird einzeln vom Block abgespalten,keilig geputzt und evtl. stirnseitig gefast. Für Wandbekleidungen werden auch gesägte Schindeln,oft in gleichen Breiten und mit Zierschnitt hergestellt.

 

 

QUALITÄTSMERKMALE

Holzschindeln zeichnen sich durch folgende Merkmale aus:

- hagelsicher

-frostbeständig

- wärmedämmend

- biologisch

-sturmsicher

 





 

 

 

 

Impressum

www.dachdecker-ackermann.de